Homestory Deutschland

Gelebt - Erlebte Schwarze Deutsche Geschichte(n)

 

Ein multimediales Bühnenstück von ManuEla Ritz und Sharon Otoo
Home Ausstellung Bühnenstück Aktuell Kontakt

ausstellung


Die Ausstellung "Homestory Deutschland - Schwarze Biographien in Geschichte und Gegenwart", wurde von der "Initiative Schwarze Menschen in Deutschland" (ISD Bund e.V.) sowohl initiiert, als auch organisiert und von der Bundeszentrale für politische Bildung im Rahmen des Projektes "Africom" gefördert.

Die Ausstellung präsentiert 26 Biographien Schwarzer Menschen, die im Laufe von drei Jahrunderten in Deutschland ihren Lebensmittelpunkt hatten bzw. noch haben. Seit August 2006 ist die Wanderausstellung in zahlreichen Städten Deutschlands zu sehen. Seit November 2008 tourt eine Kopie der Ausstellung durch die verschiedensten Goethe-Institute Afrikas.

Weitere Anfragen aus den USA liegen bereits vor.


Für weitere Informationen über die Ausstellung klicken Sie hier.

 

"Homestory Deutschland beeindruckte mich durch die Vorstellung des unmittelbaren Kontaktes
der Verstorbenen mit ihrer Zukunft, Verstorbenen die den Jetztlebenden noch bekannt waren.
Dialoge, die auch früher geführt wurden und jetzt untereinander, miteinander aufgeschrieben werden.

Erinnerungen, die die Lebenden berührt. Liebevolle Blicke, die uns zum genaueren hinsehen zwingen.
Aufeinander aufpassen und die Vergangenheit in die nächste Generation tragen.
Ich glaube, es ist wichtig, beim Tanzen nie unsere Kinderschuhe zu vergessen."

Feedback nach einer Lesung, August 2008

© 2009 Sharon Otoo